Eiswiese

Aus Tauberplanscher-WIKI
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Eiswiese im Frühjahr

Bei der Eiswiese handelt es sich um eine Wiese unterhalb von Rothenburg ob der Tauber im Taubertal.

Ihren Namen trägt diese Wiese, da sie im Winter mit Wasser aus der Tauber geflutet wird und somit als Eislauffläche für die Bewohner Rothenburgs sowie der umliegenden Gemeinden dient.

Seit 1996 findet dort alljährlich im Sommer das Taubertal-Festival statt.

Die Eiswiese erstreckt sich entlang der Tauber und wird an einer Längsseite von dem zwischen Tauber und Eiswiese verlaufenden Taubertalweg, auf der anderen Seite von einem steilen, grasbewachsenen Hang begrenzt, der ab der Hälfte nach oben hin bewaldet ist.

Aufgrund dieser Hanglage ergibt sich für die Besucher des Festivals die Möglichkeit das Geschehen aus einer ähnlichen Perspektive wie von einer Tribüne herab zu beobachten.

Besonderheiten[Bearbeiten]

Durch die besondere Lage der Eiswiese ergeben sich jedoch auch einige Besonderheiten, die speziell bei der Ausrichtung einer Großveranstaltung zu berücksichtigen sind:

  • Die Eiswiese fasst durch ihre Lage nur eine begrenzte Anzahl an Festivalbesuchern.
  • Bei Regen muss der Grashang teilweise abgesperrt werden, da die Besucher sonst den Halt verlieren und unkontrolliert den Hang hinab rutschen.
  • Führt die Tauber Hochwasser, so kann es zu einer Überflutung der Eiswiese kommen.